Amelie Stoll gewinnt Europameisterschaft U23

Bei der Europäischen Meisterschaft am 10.11.2017 in Podgorica (Montenegro) gewann die Münchnerin Amelie Stoll die Goldmedaille. In der Gewichtsklasse -57 kg gewann sie ihren ersten Kampf gegen die Österreicherin Asamina Theodorakis im Golden Score. Im zweiten Kampf besiegte sie Ibolya Siroki aus Ungarn und schaffte es dadurch bis ins Halbfinale, wo sie auf die Spanierin Tecla Cadilla traf. Mit einer Waza-ari-Wertung konnte Amelie auch hier den nötigen Punkt holen und ins Finale einziehen. Ihre Gegnerin Natalia Golomidova, die letztes Jahr bei der EM in Tel Aviv Bronze gewann, konnte mit Amelie nicht mithalten und musste sich nach einer Waza-ari-Niederlage mit Silber zufriedengeben. Die Goldmedaille ging an Amelie Stoll, der wir zu dieser grandiosen Leistung herzlich gratulieren!

Bemerkenswert ist, dass letztes Jahr bei der EM in Tel Aviv Amelies Zwillingsschwester Theresa Stoll ebenfalls Platz 1 erreichte. Somit bleibt der europäische Titel in der Familie Stoll.

Am zweiten Turniertag waren bei den Männern auch einige Münchner vertreten. Niklas Blöchl (TSV Großhadern) wurde Fünfter und Lukas Vennekold (TSV Großhadern) konnte den Auftaktkampf gewinnen, schied dann aber leider aus.

Das könnte Dich auch interessieren...