Ingrid Zeilinger und Andreas Hofreiter vom BJV ausgezeichnet

Im Rahmen des jährlichen Bezirkstages des Bezirks München des Bayerischen Judo-Verbandes wurden diesmal auch zwei Ehrungen für langjährige Vereins- bzw. Verbandsmitarbeiter vorgenommen.

Zunächst überreichte der Bezirksvorsitzende Andreas Hofreiter der Kampfrichterreferentin des Bezirks Ingrid Zeilinger (SV Lohhof) die Silberne Ehrennadel für ihre 20-jährige Tätigkeit. Neben ihrer Position im Bezirk ist sie seit dieser Zeit als Kampfrichterin mit Bundeslizenz im Einsatz, sowie in ihrem Heimatverein als Trainerin, Betreuerin auf Wettkämpfen und Organisatorin. Kurz, sie ist eine derjenigen Ehrenamtlichen, ohne die ein Verein schlicht nicht funktionieren könnte.
Im Anschluss überraschte dann der stellv. Bezirksvorsitzende Charles Rohrhirsch Hofreiter selbst mit der Ehrennadel in Gold für seine 25-jährige Tätigkeit für das Judo. Neben dem Bezirksvorsitz, den Hofreiter seit 2007 innehat ist er als Trainer, Sportwart und Pressesprecher im TSV Unterhaching tätig. Begonnen hatte Hofreiter seine Judokarriere beim TSV Sauerlach, wo er sich ab 1992 im Jugendbereich engagierte und auch nach seinem Wechsel nach Unterhaching im Jahr 1994 noch einige Jahre als Trainer tätig war.

Das könnte Dich auch interessieren …