Langjährige Bezirks-Kampfrichter geehrt

Viel zu selten wird über die Menschen berichtet, die ihre Zeit opfern, damit die Judoka ihren Wettkampfsport richtig ausüben können: Die Kampfrichter. Zwei Kampfrichter aus dem Bezirk München stehen seit vielen Jahren in ihrer Freizeit auf der Matte. Für ihr Engagement wurden sie beim Isarpokal vom Kampfrichter-Obfrau Ingrid Zeilinger ausgezeichnet. Holger Jung von Kodokan München ist seit über 20 Jahren als Kampfrichter aktiv. Er erhielt die Ehrennadel des Bayerischen Judoverbandes in Silber. Die Ehrennadel in Bronze wurde Benedikt Hierl vom SC Armin verliehen. Er leitet seit über zehn Jahren die Kämpfe auf der Matte. Ich hoffe, dass die beiden noch lange und mit Freude dabei bleiben.

Das Foto zeigt (v.l.) Kampfrichter-Obfrau Ingrid Zeilinger, Holger Jung, Benedikt Hierl und den stellvertretenden Obmann Gerhard Auer.

Das könnte Dich auch interessieren …