MU15 des TSV Großhadern sahnt bei Südbayerischer EM ab – 13 Medaillen

Die Südbayerische Einzelmeisterschaft am 28.04.2019 in Töging am Inn sollte fast zum Heimkampf für den TSV Großhadern werden. Insgesamt 9 Haderner Judoka standen im Finale, 13 erhielten eine Medaille und alle 16 konnten sich für die Bayerische Meisterschaft qualifizieren.

In der niedrigsten Gewichtsklasse -34 kg konnte sich Nabil Jiti bis ins Finale vorarbeiten, scheiterte dann aber am Augsburger David Kupper und gewann die Silbermedaille.

Paul Ecke war -37 kg am Start und schaffte bei 17 Teilnehmern mit Platz 7 die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft.

Bis 40 kg zeigte Matthäus Naefe starke Kämpfe und stand im Finale. Dort konnte er sich gegen Ronald Olenberg (TuS Bad Aibling) leider nicht durchsetzen, erreichte aber dennoch einen super zweiten Platz.

Die Gewichtsklasse -43 kg war fest in der Hand unserer Kämpfer. Franz Geigl und Sebastian Bauer wiederholten nach etlichen starken Kämpfen ihr Finale von der Münchner EM, doch diesmal ging Franz als Sieger hervor. Valentin Sommer und Marwin Weber holten sich im 12-köpfigen Feld die Bronze-Medaille. Alexander Grabmaier rundete mit einem siebten Platz ab.

Auch -46 kg konnte der TSV Großhadern dominieren. Das zweite Großhadern-Finale stand auf dem Programm. Adam Toszegi und Alexander Schulze erreichten mühelos das Finale, aus dem Adam als Sieger hervorging. Petro Lohvinov zeigte einige starke Kämpfe und erhielt Bronze.

Luis Löffland sorgte in der mit 19 Teilnehmern am stärksten besetzten Gewichtsklasse -50 kg für die Überraschung des Tages. Mit Zähigkeit und Biss kämpfte er sich ins Finale durch, wo er leider gegen Theodoras Siminidis vom TSV Palling unterlag und mit Silber belohnt wurde. Mikael Minasyan brachte eine stabile Leistung und erreichte den dritten Platz. Johannes Abold konnte sich mit Platz 7 ebenfalls noch für die Bayerische qualifizieren.

Bis 55 kg (13 Teilnehmer) ließ Wilhelm Lorenz nichts anbrennen. Im Finale gegen Thomas Neumaier (TuS Bad Aibling) setzte er sich durch und wurde mit Gold belohnt.

Den Abschluss machte Hamik Khachinyan im Schwergewicht +66 kg. Allein im Finale gegen Alexander Kopp (TSV Unterhaching) musste er eine Niederlage einstecken und gewann Silber.

Trotz der bis zu über 2 Stunden langen Wartezeiten zwischen den Kämpfen konnten unsere Athleten verletzungsfrei und mit top Ergebnissen das Turnier beenden.

Wir gratulieren den Athleten zu dieser außerordentlichen Leistung und wünschen allen viel Erfolg bei der Bayerischen Meisterschaft, die am 04.05.19 in Ingolstatt stattfinden wird! Vielen Dank an Babak Banaiy, Albert Minasyan und Eric Rahn für das Coaching am Mattenrand.

(Text und Foto: TSV Großhadern)

Das könnte Dich auch interessieren …