Jugendliga 2019 mit Spannung und großer Beteiligung

Das Finale der Jugendliga 2019 wurde am 17.11.2019 in der Sportschule München, Knorrstraße ausgetragen. Da dieses Jahr wegen der großen Beteiligung erstmalig die Mannschaften in zwei Pools aufgeteilt wurden, kam es am Finaltag zu etlichen interessanten Begegnungen. Zunächst wurden die Halbfinalkämpfe und die Kämpfe um die Plätze 5 und 7 ausgetragen. Danach wurde um Platz 3 gekämpft.

Im Halbfinale standen sich jeweils der Poolsieger und das Zweitplatzierte Team des anderen Pools gegenüber. Dabei schlug
Harteck/Arcadia I die zweite Mannschaft ihres Vereins Harteck/Arcadia II mit 8:4. Somit stand Harteck/Arcadia I im Finale. Der TSV Großhadern stand gegen die Kampfgemeinschaft Samurai München/SV Stadtwerke auf der Matte und sicherte sich mit einem 13:2 Sieg den Finaleinzug.

Den Kampf um Platz 5 konnte die Kampfgemeinschaft PSV München/FC Puchheim gegen die Judowölfe SC Armin/TSV Unterhaching mit 10:3 für sich entscheiden.

Der siebte Platz ging bei der Begegnung TSV Großhadern-Aubing gegen JC Fürstenfeldbruck mit 9:3 an Fürstenfeldbruck.

Spannend wurde der Finalkampf. Dort trat die erste Mannschaft der Hornets Harteck/Arcadia I selbstbewusst als Favorit auf, da sie die Jugendliga in den letzten zwei Jahren klar gewinnen konnten. Der TSV Großhadern wollte den Hornets dieses Jahr den Rang streitig machen. Dies gelang mit 11:1 gewonnenen Kämpfen für den TSV Großhadern, wobei 3 Kämpfe unentschieden endeten. Somit konnte der TSV Großhadern zum ersten Mal seit 3 Jahren wieder den Sieg holen.

Bei Kampf um den dritten Platz lieferten sich die Kampfgemeinschaft Samurai München/SV Stadtwerke gegen Harteck/Arcadia II ein ausgeglichenes und spannendes Turnier. Nach den Altersklassen U10 und U12 war noch alles offen. Die Entscheidung fiel letztendlich in der U15 zugunsten des Teams Samurai/Stadtwerke, das Endergebnis lautete 8:6.

Wir danken allen beteiligten Vereinen für das Engagement und die motivierte Teilnahme! Für die Nachwuchs-Judoka ist die Jugendliga die beste Möglichkeit, in das Wettkampfgeschehen hineinzuwachsen. Die Idee, die Mannschaften in zwei Pools aufzuteilen hat sich bewährt. Wir hoffen auf ein mindestens ebenso starkes Interesse der Münchner Vereine im nächsten Jahr.

Jugendliga 2019:

1. Platz: TSV Großhadern
2. Platz: KG Harteck/Arcadia I
3. Platz: KG Samurai/SV Stadtwerke
4. Platz: KG Harteck/Arcadia II
5. Platz: KG SV München/FC Puchheim
6. Platz: Judowölfe Armin/Haching
7. Platz: JC Fürstenfeldbruck
8. Platz: TSV Großhadern-Aubing

Das könnte Dich auch interessieren …